Handballspielerin als Vorleserin

Auch in diesem Jahr fand der „Bundesweite Vorlesetag“ statt, an dem viele Personen des öffentlichen Lebens in Schulen und Kindergärten vorlesen, um die Freude und das Interesse am Lesen zu wecken. Das diesjährige Motto des Vorlesetages lautete „Sport und Bewegung“.

Das Schulzentrum Collhusen konnte für das Vorlesen die Handballspielerin Merle Heidergott gewinnen, die erfolgreich für den Erstligisten HSG Blomberg-Lippe spielt.

Merle Heidergott las in der Schulbücherei einen Auszug aus dem Buch „Siebenmeter für die Liebe“ von Dora Heldt vor. In dem Buch geht es um das Mädchen Paula, das für den Bundesligahandballer Florian Hoffmann schwärmt. Ausgerechnet dieser wird ihr neuer Sportlehrer, was zu allerlei Verwirrung führt.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse R5c lauschten der Vorleserin gebannt und stellten im Anschluss viele Fragen zu ihrer Sportkarriere und ihrem Privatleben, welche diese sehr offen beantwortete.  So erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass Merle Heidergotts Handballkarriere bereits im Alter von fünf Jahren begann und ihre Mutter das Interesse an diesem Sport geweckt hat.

Außerdem eröffnete sich den jungen Zuhörern, dass Merle Heidergott – gebürtige Ihrhoverin - früher selbst Schülerin am Schulzentrum Collhusen gewesen ist und Sport ihr Lieblingsfach war. Dabei betonte die sympathische Sportlerin, wie sehr es sie freue ihre ehemalige Schule zu besuchen.

Viele der Fünftklässler ließen sich gemeinsam mit ihr fotografieren und nahmen ein Autogramm der Handballspielerin mit nach Hause.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei Merle Heidergott bedanken, die uns ihre Zeit und ihr Engagement an diesem tollen Vormittag geschenkt hat.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Service

Stundenplan
heute
morgen