Lesen ist Kino im Kopf: Vorleser mit Superkräften

„Meine Superkraft – Vorlesen“ - Unter diesem Motto stand der diesjährige Vorlesewettbewerb der Schulen. Dieser Wettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Der Collhuser Vorleser mit Superkraft ist nun ermittelt: Til Graß aus der R6b konnte die Jury am meisten überzeugen.

Rund 600.000 Schüler/-innen beteiligen sich jedes Jahr. Mitmachen können alle 6. Klassen. Wer gerne liest und Spaß an Büchern hat, ist eingeladen, sein Lieblingsbuch vorzustellen und eine kurze Passage daraus vorzulesen.

Am Schulzentrum Collhusen hatten Romy Lüppkes (H6a), Laura Sophie Belling (H6b), Hanna Groen (R6a), Til Graß (R6b) und Lia Spekker (R6c) als Klassensieger/-innen den Sprung in die erste Runde geschafft.

Am 6. Dezember lag am Schulzentrum Collhusen Spannung in der Luft, als die fünf Leser/-innen gegeneinander antraten, um ihre Leseleistungen zu messen. Ob Spannung, Unterhaltung, Wissen: Lesen ist Kino im Kopf und eine Reise in fremde Welten. Die Schüler/-innen nutzten die Gelegenheit, ihre eigene Lieblingsgeschichte einem größeren Publikum vorzustellen. Nach einem fairen Wettkampf stand der Sieger schließlich fest. Til Graß siegte mit einem Leseausschnitt aus seinem Buch „Tommy Toll Patsch“. Herzlichen Glückwunsch, Til!

Alle Teilnehmer/-innen konnten sich zum Schluss über ein kleines Präsent freuen. Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jedes Jahr von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet. Er startet jeweils im Oktober an den Schulen und verläuft über mehrere regionale und länderweite Etappen bis zum Bundesfinale im Juni. Wir drücken Til auf diesem Wege die Daumen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Service

Stundenplan
heute
morgen