Projekt „Theater für Mädchen“

Kooperation mit der VHS Papenburg und der Jungen Landesbühne Wilhelmshaven

 

Mit großen Augen durch die Kulissen des Theaters, mit dem Kopf in den pompösen Kostümen der Theaterschneiderei und mit den Fingern im Farbtopf bei den Theatermalern -  so waren die Mädchen des Theater-für-Mädchen-Projektes unterwegs. Spannende Einblicke gewährte uns Carola Unser, die Regisseurin des Theaters in Wilhelmshaven. Berufsbilder wie das einer Theaterschneiderin oder das eines Inspizienten, von denen man sonst zugegeben eher selten hört, eröffneten den teilnehmenden Mädchen ganz neue Perspektiven und Optionen. Alleine das Theatergebäude mit seinen verwinkelten Gängen, kleinen Probebühnen und Werkstätten war eine reizvolle Umgebung und ermöglichte einen Ausflug in eine andere, interessante Welt. Vor dem Spaziergang durch die Räumlichkeiten des Theaters hatten die Schülerinnen das Theaterstück „Über die Grenze ist es nur ein Schritt“ besucht. Die angehenden Schauspielerinnen der AG konnten dann direkt im Anschluss exklusiv mit den beiden jungen Hauptdarstellern ein Gespräch führen. Fragen nach dem Umgang mit der Nervosität und der Schwierigkeit des Auswendiglernens langer Texte waren obligatorisch – die Erkenntnis, dass Schauspieler ganz normale Menschen sind aber die faszinierendere Information. Ein interessanter Tag in Wilhelmshaven ist Teil eines Projektes, dass mit der finanziellen Unterstützung der VHS Papenburg ermöglicht wurde – neben Frau Töben leitet eine „echte“ Schauspielerin, Brit Bartuschka, die Mädchen mit theaterpädagogischen Übungen an. Ziel des Projektes ist die mutige Aufgabe, im Sommer ein eigenes Theaterstück auf die Bühne zu bringen – zu dem wir bereits jetzt einladen – und sicher sind, dass wir Ihnen dann eine tolle Vorstellung bieten können!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Service

Stundenplan
heute
morgen